Impfbelastung

Sie tragen die Verantwortung für den Entscheid, sich oder Ihr Kind impfen zu lassen. Haben Sie sich über Impfrisiken oder eventuelle Nebenwirkung informiert? Fragen Sie Ihren Arzt, wer bei Komplikationen haftbar wird. Lesen Sie auf alle Fälle das Kleingedruckte in der Packungsbeilage!

Sind Sie geimpft und leiden an Nebenwirkungen?

Zu den häufigsten Impfungen finden Sie diverse Mandalas. Diese unterstützen Sie dabei, eine oder mehrere Impfbelastungen auszuleiten.

Wir wundern uns darüber, weshalb immer mehr Kinder Verhaltensstörungen aufweisen - Impfen wird zunehmend kontrovers diskutiert.

Was Impfbefürworter und Impfkritiker jedoch vereint, ist die Sorge um die Gesundheit der Menschen.

Ist es jedoch notwendig, dass heute so viele Impfungen verabreicht werden? Denn mit jeder Impfung führen wir unserem Organismus zusätzliche Toxine hinzu.

Geschichte des Impfens

Bei Routineuntersuchen beim Kinderarzt bietet sich die Gelegenheit, derkMutter zu erklären, dass die Gesundheit des Kindes durch eine Impfung geschützt werden kann. Dies anhand einer Theorie, diekwissenschaftlich nicht belegt ist. So sollen Viren und Bakterien unschädlich gemacht werden um schlimme Krankheiten zu vermeiden. Der Arzt bekommt allerdings seine „Aufklärung“ von der Krankenkasse nur dann bezahlt, wenn er hinterher auch impft!

Der englische Arzt Edward Jenner (1749 – 1823) machte im Jahr 1790 Versuche, die damalige Pockenepidemie durch Hautritzen mit dem Eiter von Pockenerkrankten einzudämmen. Sein zehn Monate alter Sohn reagierte mit einer Gehirnerkrankung, ein Fünfjähriger verstarb nach 5 Tagen. Trotzdem verschickte er an viele Fürstenhäuser seine Impfmittel, die zwar keinen Erfolg brachten, sich aber durchsetzen, weil damit viel Geld verdient werden konnte. Auch starke Zweifel Edward Jenners kurz vor seinem Tod, als er sich die Frage stellte, ob er da nicht etwas Ungeheuerliches geschaffen habe, konnte die nun angelaufene Impfindustrie nicht aufhalten.

"Materialistische Mediziner werden den Kindern mit Impfstoffen die Seelen austreiben ...Man impft gegen die Anlage zur Spiritualität."

Rudolf Steiner

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.